Heimatstube Liebau

Nordwolle Delmenhorst
Nordwestdeutsches Museum für IndustrieKultur
Am Turbinenhaus 10-12
27749 Delmenhorst
Telefon: 04221/2985811
Öffnungszeiten:

z.T. öffentlich zugänglich
Dienstag - Freitag und Sonntag
Montag und Samstag
10 - 17 Uhr
geschlossen
Karte Schlesiens



Ausschnitt einer Hohmann`schen Karte von Schlesien, nach 1750

Ausschnitt einer Hohmann`schen Karte von Schlesien, nach 1750


Liebau (Lubawka), um 1290 gegründet, bildete den Mittelpunkt des Klosterlandes von Kloster Grüssau. Das Zisterzienserkloster bestimmte bis zur Säkularisierung 1810 die Entwicklung der Stadt, die u.a. wichtiger Handelsplatz für Tuche war.

Die Heimatgruppe Liebau besitzt keine eigentliche Heimatstube mehr. Im Depot des Stadtmuseums Delmenhorst sind Teile der Liebauer Sammlung verwahrt. Weiterhin sind einige wenige Erinnerungsstücke im "Versammlungsraum" der Verbände der Heimatvertriebenen in Delmenhorst, an der Louisenstraße, zu sehen.
Zur Sammlung gehören Archiv- und Bibliotheksgut, Kunsthandwerk, insbesondere Glas sowie einige Landkarten und eine Urkunde aus dem 18. Jahrhundert.


Stadtmuseum Delmenhorst: http://www.delmenhorst.de/nordwolle/museen/


 
kontakt@schlesisches-museum.de
Drucken der Informationen
Karte Schlesiens
Karte der BRD
Hauptseite
Heimatstube Leobschütz
Liegnitzer Sammlung
 


letzte Aktualisierung: 22.08.2007