Seiten in anderer Sprache:

Druckansicht aufrufen:

Suchbegriff eingeben:

Hauptnavigation:

Unternavigation:

Ein Informationsangebot des Kulturreferenten für Schlesien am Schlesischen Museum zu Görlitz

Blick vom südlichen Oderufer auf die Dominsel, um 1935. Foto: Karl Franz Klose, © Margret Klose, Bad Driburg 

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Leserinnen und Leser,
 
was tun bei klirrendem Frost? Bei Tagestemperaturen um die minus fünfzehn Grad in Ober- und Niederschlesien (ebenso wie in weiten Teilen Polens und Deutschlands) möchte mancher gar nicht mehr außer Haus. Vielleicht sollten wir uns aber auf die angenehmen Seiten des Winters besinnen. Eine davon hebt das Slezské Zemské Muzeum v Opavě, das Schlesische Landesmuseum in Troppau, in seiner neuen Sonderausstellung „Die Stadt auf Schlittschuhen“ hervor, die am 25. Januar eröffnet wurde. Wie wäre es, liebe Leserinnen und Leser, wenn Sie sich nach einigen Runden auf dem Eis bei einem heißen Tee hinsetzten, und heutige Eindrücke vom Eislaufen oder schöne Erinnerungen ans Schlittschuhfahren an uns schickten? Ein historischer Text von 1833 und ein Bild aus den 1920er Jahren, in der Rubrik "Nachrichten", mögen Sie dazu anregen. Die schönsten Texte werden veröffentlicht!
 
Mit den besten Grüßen aus Görlitz
Ihr Maximilian Eiden
Kulturreferent für Schlesien