Seiten in anderer Sprache:

Druckansicht aufrufen:

Suchbegriff eingeben:

Hauptnavigation:

Unternavigation:

Ein Informationsangebot des Kulturreferenten für Schlesien am Schlesischen Museum zu Görlitz

Die Autorin Sabrina Janesch. Foto © Milena Schlösser 

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Leserinnen und Leser,

leider werden wir es ohne die Unterstützung engagierter Fotojournalisten kaum schaffen, jedesmal ein Foto eines mit Schlesien verbundenen Menschen dem Newsletter voranzustellen. Aber in diesem Monat stellen wir Ihnen eine junge Schriftstellerin vor, deren erster Roman am 26. Juli erschienen ist. Die Autorin heißt Sabrina Janesch, das Buch "Katzenberge", und es spielt tatsächlich gut zur Hälfte im ländlichen Niederschlesien. Die Erzählerin, Kind von Deutschen und Polen wie die Autorin, spürt dem Schicksal ihres Großvaters nach. Dieser war 1945 als aus seiner galizischen Heimat Vertriebener auf den Hof eines zuvor vertriebenen Deutschen gekommen. Das Buch kreist um die Geheimnisse der Erinnerung, um das Reden und das Schweigen in der Familie und in der Gesellschaft. Es beschwört die Dämonen und Flüche, die Menschen in der Fremde vorfinden, aber auch mit sich überall hin tragen - und vielleicht bannt es sie auch. Ein Interview mit der Autorin erscheint im Herbst in "Silesia Nova"; eine der Lesungen aus dem neuerschienenen Buch können Sie am 20. Oktober im Schlesischen Museum zu Görlitz besuchen.

Mit den besten Grüßen und wünschen aus Görlitz

Ihr Maximilian Eiden
Kulturreferent für Schlesien