Seiten in anderer Sprache:

Druckansicht aufrufen:

Suchbegriff eingeben:

Hauptnavigation:

Unternavigation:

Ein Informationsangebot des Kulturreferenten für Schlesien am Schlesischen Museum zu Görlitz

Jakobsweg-Markierung an der via regia 

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Leserinnen und Leser,

der Winter lässt nach und es beginnt die Zeit, wo man sich auf den Weg machen kann. Mit dem Silesia-Newsletter versuchen wir immer wieder, Ihnen zu zeigen, dass sich dies in Schlesien sehr lohnt. Dieses Land braucht Menschen, die es besuchen, bereisen, erwandern. Passend zu der am 21. Mai eröffneten 3. Sächsischen Landesausstellung via regia - 800 Jahre Bewegung und Begegnung bietet auch der Kulturreferent drei Tagesfahrten entlang des alten Handelswegs an - nach Haynau/Chojnów und zur Gröditzburg/Grodziec, nach Liegnitz sowie nach Kanth/Kąty Wrocławskie und Neumarkt/Środa Śląska.

Vielleicht möchten Sie auf eigene Faust auf den schlesischen Abschnitten des Jakobswegs wandern? Einer von ihnen deckt sich mit der via regia; andere Pilger zogen eher in nord-südlicher Richtung über Prag - entweder nach Rom oder über Süddeutschland und Frankreich zu dem nordspanischen Apostelgrab. Zu den schlesischen Jakobswegen sind brauchbare Pilger- und Wanderführer in deutscher und polnischer Sprache erschienen.

Noch im Entstehen begriffen, aber voller wunderbarer Überraschungen für Kunstfreunde ist das Projekt Drogi Baroku (Wege des Barock), dessen mittlerer Abschnitt zwischen Breslau und Grüssau/Krzeszów schon beschrieben ist. Darüber wollen wir im nächsten Newsletter ausführlicher informieren. Unser Wunsch für das Frühjahr: mögen Sie in Bewegung bleiben!

Mit den besten Grüßen und Wünschen aus Görlitz
Ihr Maximilian Eiden
Kulturreferent für Schlesien