Seiten in anderer Sprache:

Druckansicht aufrufen:

Suchbegriff eingeben:

Hauptnavigation:

Unternavigation:

Ein Informationsangebot des Kulturreferenten für Schlesien am Schlesischen Museum zu Görlitz

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Leserinnen und Leser,

die 3. Sächsische Landesausstellung „via regia. 800 Jahre Bewegung und Begegnung“ im Görlitzer Kaisertrutz wird umrahmt von einer Fülle von Initiativen und Veranstaltungen. Da will ein Reiter von Spanien in die Ukraine ziehen, begleitet von Fotografen und Reportern, da wird gepilgert und getanzt, Theater gespielt und Musik gemacht. Neben den beiden offiziellen Begleitausstellungen „Lebenswege ins Ungewisse. Migration in Görlitz-Zgorzelec von 1933 bis heute“ im Schlesischen Museum und „via regia – Straße der Arten“ im Senckenberg Museum für Naturkunde gibt es Dutzende kleinerer Schauen und Präsentationen von Geschichte und Kunst. So auch die durch unser Titelbild vertretene kleine Schau von hintergründigen, feinen Grafiken von Erhard Grosz, die um den Görlitzer Bahnhof in Berlin kreisen

Nicht vergessen sollte man, dass die  via regia nicht nur quer durch das heutige Sachsen, sondern auch quer durch das historische Schlesien verlief und viele Städte von ihr geprägt wurden, viele Ideen und Moden sich auf dieser Ost-West-Route verbreiteten. Die vom Europarat als touristische Route ausgerufene via regia kann auch heute wieder zu Reisen einladen und Menschen und Orte verbinden. Vielleicht unternehmen Sie auf dieser Route eine Reise nach Schlesien. Die vielen Veranstaltungen und Ausstellungen im Land sind es wert – einige davon finden Sie wie gewohnt im Silesia Newsletter. Wenn etwas fehlt, melden Sie sich bitte!

Einen schönen Sommer wünscht Ihnen

Maximilian Eiden
Kulturreferent für Schlesien