Glatzer Heimatstuben und Sammlungen

Karte Schlesiens


Sakrale Textilien

Altargemälde, 20. Jh.
Silberne Ehrennadel des Glatzer Gebirgsvereins mit Eichenblatt (um 1925)

Für Ort und Grafschaft Glatz (Klodzko) gibt es in der Bundesrepublik Deutschland drei verschiedene Einrichtungen: die Glatzer Sammlung in Telgte, die Heimatstube Glatz in Lüdenscheid und die Sammlung des Glatzer Gebirgsvereins.

Das Glatzer Land wurde seit 1459 als Grafschaft Glatz bezeichnet und ist ein rings von Gebirgen umgebener Talkessel. Die Erwerbsquellen sind neben Wald- und Landwirtschaft, u.a. die Textilindustrie und der Fremdenverkehr. In der Grafschaft gab es fünf Heilbäder und zahlreiche Luftkurorte. Die Wanderwege der umgebenden Gebirge wurden hauptsächlich durch den Glatzer Gebirgsverein erschlossen.
Die Stadt Glatz liegt inmitten der nach ihr benannten Grafschaft an der Glatzer Neisse. Der älteste geschichtlich bezeugte Ort Schlesiens hat bis ins 20. Jahrhundert den Charakter einer Festungsstadt bewahrt.


Weitere Informationen zur Grafschaft Glatz finden Sie unter http://www.grafschaft-glatz.de.

 
kontakt@schlesisches-museum.de
Karte Schlesiens
Karte der BRD
Hauptseite
Heimatstube Friedersdorf
Heimatstube Gleiwitz
 


Aktualisierung: 15.04.2002